Verschoben
Bisheriges Datum:

Mundstuhl - Kann Spuren von Nüssen enthalten

Mundstuhl  

Friedrichstraße 17
74889 Sinsheim

Tickets from €31.00 *

Event organiser: Livemacher GmbH, Max-Eyth-Straße 11, 74354 Besigheim, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €31.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Plätze für Rollstuhlfahrer und Schwerbehindert mit B im Ausweis sind nur unter der Telefonnummer 01806 700 733 buchbar. (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €/Anruf). Das Ticket für die Begleitperson ist kostenfrei.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Kann Spuren von Nüssen enthalten
Das brandneue Programm!

Das beste Comedyduo des Universums holt aus zum nächsten Streich!
Und ja! Es wird noch lustiger als jemals zuvor. Wer geglaubt hat, der Gipfel humoristischen Wahnsinns sei nach 25 Jahren MUNDSTUHL bereits erreicht, wird mit dem brandneuen Programm KANN SPUREN VON NÜSSEN ENTHALTEN eines Besseren belehrt.
So frisch und abwechslungsreich, so durchgeknallt und schnell, als hätten sich die beiden symphatischen Echopreisträger eine Adrenalinspritze ins vegetative Humorzentrum gedrückt. In bester Mundstuhlmanier geben sich auf der Bühne liebgewonnene aber auch nagelneue Charaktere die Klinke in die Hand.
Der psychopathische Grillschorsch, der cholerische Andi, die drucklosen Friedensaktivisten Malte und Torben von No Pressure und als Special Guest Der Dschieses, der auf Geheiß seines Vaters wieder auf der Erde weilt – alle Mundstuhl-Figuren haben schwer einen an der Klatsche und sind als ins Absurde überdrehte Karikaturen angelegt.
So auch die ostdeutschen Hartz-IV-Mütter Peggy und Sandy, die schlechtesten Zauberer der Welt Sickroy und Fried und natürlich Dragan und Alder, die Erfinder der Kanakcomedy, die den hessischen Kultkomikern vor einem Vierteljahrhundert den Durchbruch bescherten. Immer wieder leuchten satirische Spitzen auf, meist aber geht es um die pure Lust am Blödsinn, die mit ansteckender Spielfreude präsentiert wird.
In Zeiten von stets erhobenen Zeigefingern, Gendersternchen und Political Correctness machen MUNDSTUHL weiterhin Späße über Alles und Jeden und das Beste ist: Man darf und muss herzhaft darüber lachen.
Die beiden Comedians und Podcaster Lars Niedereichholz und Ande Werner gelten als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppel Deutschlands und erreichen in ihrem neuen Programm eine geradezu irrwitzige Pointendichte.
Aber Achtung! Dieses Programm KANN SPUREN VON NÜSSEN ENTHALTEN.
„Politisch völlig inkorrekt und zum Brüllen komisch.“ Westfälische Allgemeine „MUNDSTUHL sind einmalig!“ BZ
„Riesenapplaus unter Lachtränen!“ BILD Zeitung
„Die AC/DC der Comedy! Zum Kaputtlachen!“ SZ

Videos

Location

Dr.-Sieber-Halle Sinsheim
Friedrichstraße 17
74889 Sinsheim
Germany
Plan route

Seit mehr als 100 Jahren ist das Gelände der Dr.-Sieber-Halle ein wichtiger Ort im kulturellen Leben von Sinsheim. Im Saal Elsenz, der in unterschiedliche Größen teilbar ist und deshalb für jede Veranstaltungsgröße den passenden Raum bietet, finden bis zu 1.044 Besucherinnen und Besucher einen Platz. Auch der Raum Ilvesbach steht für kleinere Veranstaltungen zur Verfügung. Zudem ist das moderne und zeitlose Gebäude barrierefrei erschlossen.

Die Geschichte der Dr.-Sieber-Halle Sinsheim geht auf das Jahr 1889 zurück, als die "Alte Turnhalle" erbaut wurde. Ganze 81 Jahre prägte sie die Kultur- und Vereinsgeschichte der Stadt, bis sie 1970 abgerissen wurde. Vier Jahre später war Baubeginn der neuen Stadthalle, die nach zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweiht wurde. Der unverwechselbare Charme der 70er-Jahre fand 2015 ein Ende, da nun die Zeit für eine energetische, technische und optische Sanierung gekommen war. Schließlich eröffnete die im neuen Glanz erstrahlende "Dr.-Sieber-Halle – Kultur- und Veranstaltungszentrum Sinsheim" zu Beginn des Jahres 2020 ihre Pforten.

Nur wenige Gehminuten trennen die Dr.-Sieber-Halle mit dem Bahnhof Sinsheim (Elsenz). Anreisende mit dem Auto finden rund um die Halle diverse Parkmöglichkeiten, beispielsweise beim Bahnhof, Festplatz oder Karlsplatz.