Dirk Michaelis - & Gisela Steineckert

Dirk Michaelis, Gisela Steineckert  

Kanalstraße 26A
16515 Oranienburg

Tickets from €28.50 *

Event organiser: MB-Konzerte, Schönholzer Str. 12, 13187 Berlin, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Sänger und Komponist Dirk Michaelis erlangte als Frontmann der DDR-Rocker „Karussell“ großen Erfolg. Seine Ballade „Als ich fortging“ wurde zur DDR-Wendehymne und ebnete dem Musiker Michaelis den Weg in die gesamtdeutsche Musikszene.

Nach der Wende orientierte sich der geborene Chemnitzer komplett neu, trennte sich von Karussell und startete seine Solokarriere. Musikalisch bedient sich Dirk Michaelis an verschiedenen Stilen von Rhythm and Blues über traditionelle Volkslieder bis hin zu eingängige Pop und vielseitiger Instrumentierung. Jede Veröffentlichung gestaltet Michaelis einzigartig und beeindruckt mit anspruchsvollen sowie tiefgründigen Texten. 2011 veröffentlichte er beispielsweise sein elftes Album „Dirk Michaels singt…“ auf dem er die größten Welthits in deutscher Sprache neu interpretierte. Auch abseits der Bühnen ist Dirk Michaelis äußerst engagiert und wurde, nach einem Duett mit Startenor José Carreras, zum Botschafter der „Deutschen José Carreras Stiftung“ ernannt.

Dirk Michaelis schickt sein Publikum auf eine emotionale Entdeckungsreise. Mit viel Talent, Selbstvertrauen und Charme begeistert der ehemalige „Karussell“- Sänger auf ganz besondere Art. Seien Sie dabei und sichern Sie sich hier Tickets für einen unvergesslichen Konzertabend.

Location

Orangerie im Schlosspark
Kanalstraße 26 a
16515 Oranienburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Als strahlend weißes Schloss ist Schloss Oranienburg glanzvolles Zeugnis einer ebenso glanzvollen preußischen Herrschaft. Gemeinsam mit dem idyllischen und malerischen Schlosspark, seinen Gebäuden, der Promenade an der Havel und dem Schlossplatz bildet das Schloss den historischen Mittelpunkt Oranienburgs und zollt seiner geschichtlichen Verantwortung mit dem Schlossmuseum und dem Kreismuseum Oberhavel Tribut. Als einer der bedeutendsten Barockbauten der Mark Brandenburg birgt Schloss Oranienburg zahlreiche Geheimnisse, die von neugierigen Besuchern entdeckt werden möchten.

Die kleine Orangerie inmitten des idyllischen Schlossparks wurde 1757 errichtet und diente als repräsentatives Gartenhaus, in dem die fürstliche Sammlung exotischer Pflanzen untergebracht war. Hell und lichtdurchflutet präsentiert sich die Orangerie heute wieder in altem Glanz. Als kulturelles Zentrum zieht sie zahlreiche Besucher an, die hier Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen in exklusivem Ambiente genießen.

Als stattliche Burg, die den Übergang an der Havel sichern sollte, wurde die Anlage des heutigen Schlosses 1288 erstmals bezeugt. Im 17. Jahrhundert wurde die bis dahin verlassene Burg wiederbelebt und als herrschaftliches Schloss im holländischen Stil wieder aufgebaut. Kurfürst Friedrich Wilhelm übergab es an seine erste Gattin, nach deren Namen es Schloss Oranienburg genannt wurde. Diese ließ schließlich rings um das strahlende Gebäude einen Lustgarten anlegen, der heute als Schlosspark wieder zugänglich ist. Lange Zeit diente Oranienburg als Sitz der Kurfürsten, bis es im 19. Jahrhundert privatisiert und hauptsächlich als Fabrikgebäude und Kaserne genutzt wurde. Erst 1997 wurde das bis dahin stark in Mitleidenschaft gezogene Ensemble aus Schloss und Park im Zuge der Landesgartenschau wieder hergerichtet.